Sortierung:

Warum sollte ich mein Boot polieren?

Ein ansehenliches Äußeres des Bootes ist schön anzuschauen, aber auch ein Zeichen der Werterhaltung. Gepflegte, saubere und glänzende Oberflächen sehen einfach wertig aus. Es sei denn man hat Mattlack Oberflächen, aber das ist ein anderes Thema.

Bei einem Boot hat man es oft mit unterschiedlichen Materialien und Oberflächen zu tun, deshalb sind auch speziell darauf abgestimmte Polituren und Pflegemittel, ein gutgemeinter Rat. Die Polituren der Scholl Concepts Marine Line, sind solche speziell auf diese Art von Oberflächen abgestimmten Produkte.

Das Polieren von Aufbauten und Rumpf mit dem primären Ziel, den Gelcoat zu pflegen und zu erhalten. Ist der Gelcoat erst einmal kaputt hilft nur noch lackieren und das ist möglichst zu verhindern. UV-Strahlung, Verschmutzungen, Salzwasser und der mechanische Abrieb von Fendern, belasten den Gelcoat ständig. Durch diese Einflüsse entsteht mit der Zeit eine rauhe Oberfläche, die mit blosen Auge nicht zu erkennen ist, unter dem Mikroskop aber schon. Die ideale Haftung für Verschmutzungen ob organisch oder Kalk ist geschaffen, der Gelcoat wird matt.  

Welche Polierpaste verwende ich für mein Boot?

Wenn man von Anfang an darauf achtet und dem Boot jährlich eine Politur gönnt, kommt man mit einer relativ feinen Polierpaste wie die M20 Cut & Finish und dem SpiderPad navyblau zum gewünschten Ergebnis. Die Oberfläche ist glatt und glänzt wieder. 

Sollten Sie tiefere Kratzer oder Vergilbungen auf den Oberflächen habe, würde die M3 Extra-Heavy Hochleistungs-Schleifpaste zum Einsatz kommen. Diese trägt die oberste Schicht von stark verwitterten, zerkratzten und vergilbten Gelcoat-Oberflächen mühelos und zuverlässig ab. Der verbleibende Hochglanz wird Sie überzeugen. Verarbeitet wird die M3 mit einer rotativen oder exzentrischen Poliermaschine, wobei mit der rotierenden mehr Abtrag erziehlt wird. Als Pad Empfehlung: Fell-Pad, Sandwich SpiderPad oder SpiderPad navyblau.

Für die extremen Fälle, also wenn  die Pflege doch etwas vernachlässigt wurde, wurde die Scholl Concepts Marine-Line M0 Extreme entwickelt. Die M0 Extreme wird mit einer rotativen Poliermaschine, und Fell-Pad oder Sandwich-SpiderPad verarbeitet. Diese Paste arbeitet wie ein flüssiges Schleifpapier sie ist eine extrem grobe Schleifpaste, die Verkrustungen sowie tiefe Kratzer und Schleifstellen bis P1000 im Gelcoat effektiv beseitigt. Nach diesem Polierschritt muss aber mit der M3 Extra-Heavy nachgearbeitet werden um einen Glanz zu erziehlen.

Muss ich nach dem Polieren die Oberflächen am Boot schützen?

Ja das ist dringlichst anzuraten. Um die polierten Flächen gegen Umwelteinflüsse besser zu schützen, sollte man einen Oberflächenschutz in Form von Wachs oder Glanzversiegelung aufbringen. Dadurch werden die Oberflächen, nicht nur geschützt, sondern der Gelcoat und lackierte Teile erhalten einen zusätzlichen Glanz. Für diese Zwecke empfehlen wir unsere Scholl Concepts NEO Polymer-Versiegelung aus der Marine-Line. NEO kann maschinell mit dem Neo SpiderPad oder von Hand mit dem Neo SpiderPuck verarbeitet werden